Prjektwoche 2015-2.jpgProjektwoche 2015.jpgVorlage Cantor Banner.jpgbanner_panorama.jpgbanner_projektwoche1.jpgbanner_projektwoche2.jpg

2.Stufe der Mathematikolympiade

Am Mittwoch, den 9. November war es wieder so weit – die 2. Stufe der Mathematikolympiade wurde geschrieben.

Weiterlesen ...

Wettbewerb-Stärkster-Schüler

Hier entsteht eine Seite "Stärkster Schüler"

Stärkste(r) Schüler(in)

      STÄRKSTES TEAM              Athletischer Dreikampf

      2 Mädchen und 2 Jungen                                     Termin Schulfest 02.07.2015  

 

Klasse  5-7    Mä / Ju

Klasse  8-12   Mä / Ju

Klimmziehen/Schrägliegehang

1,5 min          je 1 Pkt    

Klimmziehen/ Streckhang

1,5 min         je  4 Pkte

Klimmzugzusatzgerät

-Gestreckte Körperhaltung

-Gestreckte Arme im Hang

-Berührung der Reckstange mit Schaumstoff  mit dem Oberkörper/schulterhoch

-kein Schwung

 

Zeit beginnt mit dem 1. Klimmzug

Klimmzugzusatzgerät

-Gestreckte Körperhaltung

-Gestreckte Arme im Hang

-Kinnspitze deutlich über Reckstange

-kein Schwung

 

 

Zeit beginnt mit dem 1. Klimmzug

Schlusszweisprung

3 Versuche 2cm  1 Punkt (ab 3 m)

Schlussdreisprung

3 Versuche  2cm  1 Punkt (ab 5 m)

-2 rhythmische Sprünge / keine einzelnen Sprünge

-Absprung und weiterer Sprung erfolgt im Parallelverhalten der Füße

-Absprunglinie nicht berühren

 

-gewertet wird der weiteste Sprung

-gemessen wird an der Ferse

-3 rhythmische Sprünge /

keine einzelnen Sprünge

-Absprung und weitere Sprünge erfolgen im Parallelverhalten der Füße

-Absprunglinie nicht berühren

 

-gewertet wird der weiteste Sprung

-gemessen wird  an der Ferse

Liegestütz

1,5 min          je 1 Pkt

Beugestütz

1,5 min     je 2 Pkte

Push up bar

-Gestreckte Körperhaltung

-Gestreckte Arme im Stütz

-Berührung des push up bar mit Schaumstoff mit  dem

Oberkörper/ schulterhoch

 

Zeit beginnt mit dem 1. Liegestütz

Barren

-Getreckte Körperhaltung

-Gestreckte Arme im Stütz

-Oberarme parallel zum Holm

 

Zeit beginnt mit dem 1. Beugestütz

"Chemie die stimmt" 2014

Im Land Sachsen-Anhalt beteiligten sich in diesem Schuljahr 391 Schülerinnen und Schüler an der ersten Runde dieses Wettbewerbs.

Danke an die 81 beteiligten Cantorianer für ihr Engagement beim Lösen der Wettbewerbsaufgaben.

 

Wir gratulieren zur Qualifikation für die zweite Runde:

Jahrgangsstufe 8:

Lisa Meißner

Johannes Hammer

Clara Köhne

Fabian Gremm

Julius Borkowski

Jahrgangsstufe 9:

Anton Ullrich

Simon Grünzig

Jakob Hofmann

Konstantin Fuß

Jonas Zachow

Alexander Nettlau

Jahrgangsstufe 10:

Annik Bernhardt

Jorma Marggraf

Christoph Griehl

Marie-Theres Kassik

Simon Imming

Wir wünschen allen Teilnehmern der 2. Runde in Schulpforta am 18.3.2014 viel Erfolg!

Die Chemielehrer des GCG

Mathematiklager 2014

Vom 13.01.-17.01.2013 wurden unsere Besten der Jahrgänge 8 bis 11 auf die kommende Landesolympiade vorbereitet. 

Vielen Dank an alle Beteiligten und Eltern und dem Förderverein der Schule.

 

  • images014
  • images003
  • images007
  • images026

  • images005
  • images024
  • images004
  • images018

  • images010
  • images002
  • images028
  • images031

  • images025
  • images008
  • images022
  • images017

  • images021
  • images020
  • images006
  • images019

  • images009
  • images013
  • images015
  • images011

  • images023
  • images030
  • images027
  • images012

  • images016
  • images029
  • images001

Jugend forscht-Bundeswettbwerb

Die Alge als Tankstelle

Öl aus Algen - nur Utopie oder machbare Vision?

Das Thema beschäftigte Christoph Griel (Klasse 9/2) in diesem Schuljahr intensiv. Wir konnten an dieser Stelle bereits mahrfach darüber berichten. Jetzt ist es Christoph gelungen, auch die Bundesjuroren von seiner Idee zu überzeugen. Vom 30.05. bis 02.06.2013 fand in Leverkusen der Bundeswettbewerb Jugend forscht statt. Hier konnte Christoph die letzte Hürde zum Erfolg nehmen. Er gewann den Sonderpreis für nachwachsende Rohstoffe: 1 500 €. Der Preis wurde von der Bundesministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, übergeben.

Wir gratulieren Christoph ganz herzlich und hoffen, dass dieser Erfolg ein Ansporn für andere Cantorianer ist, sich ebenfalls der Herausforderung Jugend forscht zu stellen.

 

Schachfest Istanbul

Am mit 39 Schulschachmannschaften stark besetzten internationalen Schachfest in Istanbul nahm auch das Schachteam unserer Schule teil und belegte einen hervorragenden 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Die  Mannschaft, bestehend aus Nicolas Niegsch (Klasse 9/1), Felix Knopf (Klasse 10/3), Martin Feuerherdt (Klasse 11/2), Dustin Hoffmann (Klasse 9/3) und Karl Altstadt (Klasse 9/2), konnte damit an vergangene Erfolge unserer Schüler anknüpfen.

Zusätzlich erkämpfte Felix Knopf in der Einzelwertung punktgleich mit der Siegerin den 2. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

  • images007
  • images009
  • images004
  • images013

  • images002
  • images005
  • images012
  • images006

  • images010
  • images003
  • images011
  • images008


Herzlichen Glückwunsch!

Dokumentation von Studienreisen

1. Preis beim bundesweiten Wettbewerb zur Dokumentation von Studienreisen

Die Projektteilnehmer erhielten jetzt den 1. Preis in einem bundesweiten Wettbewerb zur Dokumentation von Studienreisen. In diesem Zusammenhang ist das Engagement von Christian Lohmann, Paula Hähndel und Lenz Hank-Weise besonders hervorzuheben.

Herzlichen Glückwunsch.   

Im Schuljahr 2011/12 arbeiteten die Schüler der ehemaligen Klasse 10/3an einem  fächerübergreifenden Projekt Latein/Geografie zum Thema: „Auf den Spuren antiker Kultur am Golf von Neapel“. Höhepunkt des Projektes war eine einwöchige Reise, bei der die Schüler selbst als Reiseführer tätig waren. Die Stadt Rom mit ihren klassischen Stätten, die Ausgrabungen von Pompeji, die dorischen Tempel von Paestum, die Grotte der Sibylle von Cumae und die Besteigung des Vesuv standen im Mittelpunkt der Erkundungen. Eine besondere Chance der Vertiefung dieses Themas erhielt das Projekt durch die Zusammenarbeit mit dem halleschen Landesmuseum, denn ab Dezember 2011 lief  die Ausstellung: „Pompeji – Katastrophen am Vesuv“. Die Klasse bekam die Möglichkeit für Interviews mit den „Machern“ der Ausstellung sowie für exklusive Foto- und Filmaufnahmen. In der Nachbereitung wurden die Vorträge mit Bildmaterial ergänzt, eine Multimedia Produktion und ein Film erarbeitet. Die Schüler schrieben und konzipierten in Vorbereitung der Projektreise ein Theaterstück, übten es ein und führten es im kleinen Theater in Pompeji sowie in Piano di Sorrento vor grandioser Kulisse auf

  • image001
  • image002
  • image003