„Unser (Klasse 7/2) sozialer Tag: Ein Tag für Afrika am 01.07.2019“

 

„Unser (Klasse 7/2) sozialer Tag: Ein Tag für Afrika am 01.07.2019“

Am 01.07.2019 trafen wir (Klasse 7/2) uns mit unseren Klassenlehrern Herrn Linke und Frau Schmidt am Salinefreibad. Doch was war unser Plan? Einfach nur Baden gehen? Nö! Wir wollten im Rahmen unseres „sozialen Tages“ einen Flohmarkt gestalten und 100% des eingenommenen Geldes für die bundesweite Kampagne „Dein Tag für Afrika“ spenden.                   Als wir endlich im Bad waren, breiteten wir unsere mitgebrachten Picknickdecken aus und packten unsere Zuhause aussortierten zu verkaufenden Sachen darauf. Doch wohin mit Leonies gebasteltem Poster mit der Aufschrift: Flohmarkt der 7/2 vom Georg-Cantor-Gymnasium! 100% Spenden an „Dein Tag für Afrika“!? Baum oder Decke? Die Decke hat gesiegt! Wir waren bereit für die Kundschaft.                                                                                              Nur die Kundschaft kam gar nicht. Wir saßen auf unseren Picknickdecken und warteten und warteten. Als die Leute zwar unser Schild, aber nicht unsere Sachen betrachtet hatten, fingen wir an unsere Schätze uns selber untereinander zu verkaufen. Und so verschwanden ein Einhornbuch, ein Flummi, eine CD und viele weitere Dinge von unseren Decken. Also füllte sich unsere Kasse (meine pink glitzernde Box, in der vorher Bastelperlen drin waren) allmählich mit ein paar Münzen. Aber wir hatten ja noch viele viele Flyer, die auch Leonie gebastelt hatte. Und so gingen wir auf Kundenfang. Wir verteilten die Flyer unter den Badegästen und erklärten wer wir sind und was wir vorhaben. Und man glaubt es kaum, kamen nach und nach immer mehr Erwachsene, die nicht nur am Schild, sondern auch an den Flohmarktschätzen interessiert waren. Immer mehr Münzen und Scheine hopsten in die pinke Box. So stieg der Inhalt unserer Kasse von 2€ auf 7,50€, von 7,50€ auf 40€, von 40€ auf 80€ und von 80€ auf stolze 103 Euronen. Ich schätze damit ist „Unser Tag für Afrika“ gut gelaufen und wir können stolz auf uns sein. Klar sind wir auch mal baden gegangen, doch es war sehr voll und so sind die meisten viel lieber bei unserem Flohmarktpicknickdeckenlager geblieben. Alles in allem war es, wie ich fand, ein toller Ausflug, der sich echt gelohnt hat.

Chiamaka Okoro (Klasse 7/2)

 

  • 7_2_Tag_fr_Afrika_2_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_3_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_6_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_8_800x600

  • 7_2_Tag_fr_Afrika_9_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_5_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_7_800x600
  • 7_2_Tag_fr_Afrika_4_800x600

  • 7_2_Tag_fr_Afrika_1_800x600