Junior-Ingenieur-Akademie



Was haben wir für das Projekt mit unserer ungarischen Partnerschule geplant?

4.9.2018     Dienstag

Flug von Budapest nach Berlin Tegel 9.35 Uhr -11.05 Uhr

Besichtigung unserer Hauptstadt, 15.15 UhrBesuch der Reichstagskuppel

Bahnfahrt nach Halle 17.37 Uhr - 18.50 Uhr

Empfang unserer Gäste auf dem Bahnhof Halle


5.9.2018      Mittwoch

7.30 Uhr - 11.00 Uhr Arbeit am Projekt

11.40 Uhr ab Franckeplatz mit Bus 318 nach Hohenweiden an 12.11 Uhr

Spaß mit Baden, Wasserski (wer für 15 € möchte), Picknick und Volleyball in Hohenweiden

16.00 Uhr Rückfahrt nach Halle

(Die Programmänderung erfolgte, weil der Kletterpark am Heidebad durch Sturm beschädigt ist.)


6.9.2018   Donnerstag

Arbeit am Projekt


7.9.2018         Freitag

Arbeit am Projekt


10.9.2018      Montag

Nach der Auswertung unseres Projektes gehts um 8.30 Uhr mit dem Bus zum Halloren-Schokoladen-Museum,

anschließend fahren wir zur Besichtigung der Produktion des BMW um 11.30 Uhr.

Unsere Tour endet im Leipziger Zentrum, wo wir unseren Gästen Leipzig zeigen.


11.9.2018    Dienstag 

Verabschiedung unserer Gäste auf dem Bahnhof

Bahnfahrt nach Berlin/Südkreuz 7.45 Uhr - 8.53 Uhr

Besichtigung des Technischen Museums Berlin

Flug ab Berlin/Schönefeld 14.50 Uhr -16.20 Uhr

Die Gäste bekommen am Anreisetag eine Telekom-Stiftung-finanzierte Wochenkarte für die Zeit vom 5.9. bis 11.9. entsprechend des Wohnortes des Gastgebers (nur Zone Halle oder 2 Zonen).7

 

Aktuelle Termine:

 

    • 21.08.18 - Besuch BZE (Windenergie - Experiment 1) - JIA 9
    • 28.08.18 - Besuch BZE (Windenergie - Experiment 2) - JIA 9



  • StromerCup 2018

     

    Der Wettkampf richtete sich an zahlreiche Schulen des Landes Sachsen-Anhalt, welche auch zahlreich vertreten waren. Ziel ist es gewesen, das schnellste Elektroauto zu konzipieren. Folgenden Rahmenbedingungen wurden diesbezüglich gestellt: 1) erkennbare Autoform mit Fahrer, 2) Kondensator mit max. 10 F bei 2,5 V. 

    Zwei Wettkämpfe wurden organisiert: 1. Zeitmessung 9 m Teststrecke

                                                                  2. Entfernungsmessung auf Langstrecke

    Das Georg-Cantor-Gymnasium belegte beim 2. Wettkampf dabei den 1. Platz. Das Gewinnerteam bestand aus Otto Hähndel und Julian Biedermann.

    Der folgende Link soll einen kurzen Einblick geben:

    http://www.tvhalle.de/mediathek/view/508302/25_04_2018_Stromer_Cup.html