Moodle am Georg-Cantor-Gymnasium

 

Mit dem Schuljahr 2017/18 wollen wir unser Lehr- und Lernangebot erweitern und beteiligen uns deshalb am ESF-Projekt selessa. Hier werden wir von erfahrenen Moodlern begleitet, erhalten technische Unterstützung und wichtige Informationen, um diese Lernplattform sowohl für schulorganisatorische Zwecke als auch zur Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen zu nutzen.

Der Zugriff auf unsere schuleigene Moodle-Instanz ist nur für registrierte Nutzer möglich. Daher auch die Datenschutzerklärung. Wie dieser zu entnehmen ist, gehört diese Moodle-Instanz   zum    digitalen    Lehr- und Lernangebot unserer Schule und wird ausschließlich für schulische Zwecke genutzt. Auf diese Art wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler niederschwellig an die Arbeit mit digitalen Medien heranführen und sowohl unterrichtliche Angebote erweitern als auch organisatorische Abläufe unterstützen. Durch die Eröffnung sicher geschlossener virtueller Räume für die Kommunikation, Materialbereitstellung, Zusammenarbeit und Ergebnissicherung wird die Vernetzung verschiedener Gruppen erleichtert. Nicht zuletzt entsprechen wir damit den Forderungen der Lehrpläne. So heißt es beispielsweise im Grundsatzband auf Seite 13: „Auf der Grundlage eines fundierten und kritischen Verständnisses der komplexen Medienlandschaft in der Gesellschaft reflektieren und gestalten die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Mediengebrauch und beachten neben den Chancen auch die Risiken, die mit dem Gebrauch digitaler Medien verbunden sind.“ Diese Forderungen finden sich in allen Fachlehrplänen wieder und sind bereits für die Klassenstufen 5 und 6 Bestandteil des Lernmethodenunterrichts, wo als Kompetenzschwerpunkte unter anderem das sichere und verantwortungsbewusste Kommunizieren im Internet sowie die Anwendung digitaler Werkzeuge ausgewiesen sind (vgl. Fachlehrplan S. 10 ff).

Unsere Moodle-Instanz ist eine von derzeit 66 im Land Sachsen-Anhalt und Teil des Bildungsserverangebots des Landes. Der Bildungsserver Sachsen-Anhalt versteht sich als offizielle Plattform des Landes Sachsen-Anhalt für bildungsbezogene Information, Kommunikation, Kooperation und Präsentation. Er wird im Auftrag des Ministeriums für Bildung vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) betrieben. Ähnliche Moodle-Angebote werden auch in anderen Bundesländern genutzt und gelten gemeinhin als sicher. Die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Abläufe haben sich vielfältig bewährt und werden daher allgemein akzeptiert.

 

Hier geht es direkt zu Moodle.