Drucken

 Informationen zum Mathematikunterricht

 

Grundsätzliches

Auf der Grundlage des Lehrplans Mathematik in Sachsen-Anhalt wurde ein schulinternes Curriculum entwickelt, dass insbesondere profilbedingte Ergänzungen und Vertiefungen aufweist. In den Jahrgängen neun und zehn ist im Fach Mathematik eine zusätzliche Unterrichtsstunde im Stundenplan verankert.

 

Besonderheiten


Mathematisch besonders begabten oder interessierten Schülerinnen und Schülern wird beginnend ab Klasse 10 die Möglichkeit eingeräumt, sich optimal auf ein mathematiklastiges Studium vorzubereiten. Dazu wird ein sogenannter Profilkurs eingerichtet.

Alle Schülerinnen und Schüler belegen ab Jahrgangsstufe 11 einen Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau (Leistungskurs), der fünf Wochenstunden umfasst.

 

Angebote zur Begabtenförderung 

Fachkurse Klasse 8

Die Fachkurse dienen vor allem dazu, über den Tellerrand der Schul- und Wettbewerbsmathematik zu schauen. Hier wird ein Blick in mathematische Teildisziplinen geworfen, die vielfältige Anwendungsmöglichkeiten haben. Beispiele hierfür sind etwa fraktale Geometrie oder Verschlüsselungstechniken. Bei besonderem Interesse können diese Themen später in einer Facharbeit, einer wissenschaftlich-praktischen Arbeit oder im Wahlobligatorischen Mathematik-Kurs vertieft werden.

 

 

Wahlpflichtunterricht (WOU) in Klassen 9 und 10

Der Wahlobligatorische Unterricht dient dazu, die Schülerinnen und Schüler für Mathematik zu interessieren, zu wissenschaftlicher Arbeit anzuregen oder bestimmte Anwendungen der Mathematik kennen zu lernen. Diese Kurse sind stark interdisziplinär geprägt.

 

Außerunterrichtliche Aktivitäten im Fach Mathematik

Ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben: